Kollaps der ICT-Infrastruktur wegen unbezahlbaren Stromverbrauchs ?

http://fpl.org/E/


Bereits 2007 überstieg der durch das Internet verursachte CO2-Ausstoss den des weltweiten Luftverkehrs. In einigen Jahren droht wg. unbezahlbarem Stromverbrauch der Kollaps der ICT-Infrastrukturen. Dies bedeutet nicht nur einen Zusammenbruch der globalen Wirtschaft. Siehe auch http://fpl.org/T/

Wenn gegenwärtige Trends fortbestehen, steigt laut Prognosen der weltweite Stromverbrauch der ICT-Infrastrukturen bis zum Jahre 2030
auf das 30-fache (in Worten: das dreissig-fache). Das ist weit mehr, als der heutige Stromverbrauch der Welt insgesamt (nicht nur der ICT-Infrastrukturen).  Siehe http://fpl.org/T/

Was kostet ein 30-facher Stromverbrauch? Dieser ist fatal auch wegen rasch steigender Energie-Preise. In den vergangenen 11 Jahren stieg der crude-oil-Preis auf das 9-fache.  Kostet eine 30-fache Elektrizitätsmenge bis 2030 dann
das 300-fache ? oder gar oder noch mehr ?   Siehe auch http://fpl.org/T/

Deshalb ist Energie-Effizienz der Haupt-Gegenstand der PATMOS-Konferenzreihe. Im September 2013  fand in Karlsruhe die 23. PATMOS-Konferenz statt. http://fpl.org/i/

Gegenwärtige Trends müssen dringend durchbrochen werden durch Computer und Kommunikationsnetze mit massiv verbesserter Energie-Effizienz. Anstelle einiger isolierter Forschungs-Nischen über Energie-effiziente Mikrochips, Computer sowie drahtlose und sonstige Kommunikationstechniken müssen wir Infrastrukturen schaffen für eine enge Zusammenarbeit aller relevanten Forschungsgebiete, die um Größenordnungen bessere Ergebnisse verspricht.

Zur Erzielung massiver Synergien durch Überwindung der Barrieren zwischen Paradigmen und Abstraktions-Ebenen brauchen wir dringend ein Mega-Verbundprojekt -  möglichst zumindest Europa-weit. Auch müssen die Informatik-Kurrikula hierzu radikal überarbeitet werden. Wir müssen schnellstens beginnen, denn deren Realisierung benötigt Jahre.

 

Reiner Hartenstein,  Impressum